Teufel Rockster Air

Testbericht: Teufel Rockster Air

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Teufel Rockster Air (Foto: Schmidt P.)

Dieses Mal wollten wir es „Laut“ und hatten den Teufel Rockster Air im Haus zum Test. Ein Bluetooth-Lautsprecher mit viel Power unter der Haube und mit vielen Einstellungs- und Anschlussmöglichkeiten. Dieses große Spektrum an Möglichkeiten, ermöglicht dem Hörer einen vielschichtigen Einsatz des Rockster Air.

Was wird geliefert von der Firma Teufel?

Der Bluetooth-Lautsprecher wird gut und sicher verpackt geliefert. Im Paket zu finden ist zuerst der Rockster Air* mit folgendem Zubehör: Netzkabel, Tragegurt und zwei Augenschrauben für die Befestigung des Gurtes am Bluetooth-Lautsprecher. Die kleine handliche Fernbedienung ist leider nicht im Lieferumfang erhältlich. Diese Fernbedienung kann jedoch optional erworben werden.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Zubehör und Lieferumfang beim Kauf des Rockster Air (Foto: Schmidt P.)

Was kann ich alles anschließen am Rockster Air?

Eine Menge – es gibt viele Möglichkeiten um Zuspieler oder ähnliche Komponenten an dem Rockster Air* anzuschließen. Nicht nur Zuspieler, es können beispielweise weitere „Rockster Air“ miteinander verbunden werden, um als Stereo-Variante oder als Mono-Variante verwendet zu werden.

Die Anschlussmöglichkeiten befinden sich auf der Rückseite des Bluetooth-Lautsprechers. Durch den LINE IN/MIC/LINK IN kann zum Beispiel ein weiterer „Rockster Air“ oder der „Rockster“ angeschlossen werden, um beispielweise als Stereo-Variante oder wie schon oben beschrieben als Mono-Variante verwendet zu werden oder man schließt ein Mikrophon an. Mit dem Instrument-Eingang kann man bei Bedarf eine E-Gitarre oder andere Instrumente anschließen. Mit dem AUX-IN-Eingang hat man weitere Möglichkeiten, um ein MP3-Player oder ein CD-Player damit zu verbinden. Durch den LINE OUT/LINK OUT wird das Audiosignal beispielweise an ein weiteren „Rockster Air“ übertragen. Mit dem Lautstärkeregler für Bluetooth am Mischpult, lässt sich durch einfaches Drücken des Reglers ein Smartphone oder ein ähnliches Gerät per Bluetooth in Handumdrehen mit dem Rockster Air koppeln. Durch den USB-Anschluss auf der Rückseite des Lautsprechers lassen sich unteranderem zum Beispiel Smartphones oder Tablets darüber aufladen – eine Datenübertragen ist darüber nicht möglich.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite (Foto: Schmidt P.)

Welche Bedienungsmöglichkeiten habe ich am Rockster Air?

Das Mischpult auf der Oberseite des Lautsprechers bietet dem Hörer die Möglichkeiten den Rockster Air* zu bedienen. Das Mischpult ist übersichtlich aufgebaut und lässt sich leicht bedienen. Durch das Drücken auf den Lautstärkeregler VOLUME kann man den Lautsprecher einschalten. Während der Inbetriebnahme zeigt der Rockster Air mit den LED-Ringe bei den Reglern die aktiven Eingänge sowie die Lautstärke an. Durch kurzes halten des Lautstärkereglers VOLUME lässt sich der Lautsprecher wieder ausschalten. Am Rockster Air besteht die Möglichkeit den Standby-Modus auf AUTO zu stellen und somit schaltet sich der Lautsprecher nach einer gewissen Zeit selbst in den Standby-Modus oder auf PERMANENT, dann bleibt er ständig an. Das Mischpult am Rockster Air ermöglicht dem Hörer die Lautstärkeregelung zu regulieren. Mit dem Lautstärkeregler VOLUME steuert man die gesamte Lautstärke sowie zum Beispiel die zusätzlich dazu geschalteten Rockster Air´s. Die vier darüber angeordneten Drehregler sind für die Lautstärke der vier Eingänge am Rockster Air zuständig. Darüber kann der Hörer die Lautstärke der einzelnen Kanäle steuern. Das heißt, er kann beliebig die vier Kanäle miteinander mixen wie er möchte. Neben den VOLUME Regler befinden sich zwei weitere Regler, damit stellt man den Bass oder den Treble nach seinen Wünschen ein.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Stylisches Mischpult mit LED-Ringen (Foto: Schmidt P.)

Wo könnte der Rockster Air zum Einsatz kommen?

Wir haben den Rockster Air* zuerst bei uns in den eigenen vier Wände getestet. Er lässt sich hervorragend in kleineren oder größeren Räumen positionieren. Die Aufstellung ist einfach und erfordert wirklich keine großen Kenntnisse im Bereich der Technik. Zu dem Bluetooth-Lautsprecher könnte man ein geeignetes Lautsprecherstativ* dazukaufen, dass sich auf der Unterseite des Rockster Air problemlos montieren lässt oder man stellt ihn auf den Boden. Auf eine erhöhte Position wie zum Beispiel ein Tisch oder Schrank wäre auch eine Möglichkeit. Im Ganzen ist er zu Hause sehr flexibel einsetzbar wie zum Beispiel für eine große Hausparty oder nur zum Musikhören.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Unterseite mit der Möglichkeit ein Lautsprecherstativ anzubringen (Foto: Schmidt P.)

Durch die zwei Augenschrauben die seitlich am Lautsprecher verschraubt werden können, die im Lieferumfang erhältlich sind, lässt sich der Rockster Air mithilfe eines Tragegurts problemlos von A nach B transportieren. Man sollte jedoch berücksichtigen, dass der Rockster Air ca. 14,50 kg schwer ist und auf die Dauer etwas schwer werden kann.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Halterung für den Transport des Rockster Air (Foto: Schmidt P.)

Mit seinem DJ-Mischpult und dem integrierten Akku, der ca. bis zu 30 Stunden laut Herstellerangaben hält, ist der Rockster Air* wirklich sehr flexibel verwendbar. Auf Outdoor-Partys, an Seen, Grillpartys im Garten oder aus dem Auto heraus, er macht mit seinen vielschichtigen Möglichkeiten einfach Laune und wird gerne auch öfter mal ausgeliehen. 

Design und Verarbeitung des Lautsprechers

Optisch macht der Rockster Air nach unserem Geschmack einiges her. Durch sein Design passt er fast überall hinein. Er sieht sehr sportlich aus und wirkt modern, dass ihn sehr zeitlos wirken lässt. Das Schutzgitter passt hervorragend zum Gehäuse und lässt ihn zu einem Blickfang werden. Die markanten roten Streifen am Gehäuse gepaart mit dem roten Teufel „T“ harmonieren gut miteinander. Sehr gut gefällt uns, dass bei den Drehregler ein sogenannter LED-Ring unterhalb installiert ist. Dieser LED-Ring zeigt dem Hörer zum Beispiel die Lautstärke oder die aktiven Eingänge an. Optisch sind die LED-Ringe eine Augenweite und passen hervorragend zum ganzen Konzept des Rockster Air.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Abdeckung zum Schutz des Mischpults (Foto: Schmidt P.)

Das Gehäuse ist aus Kunststoff und aus MDF gefertigt. Die Oberfläche ist lackiert und hochwertig verarbeitet. Die Drehregler fühlen sich fantastisch an und verleihen dem Rockstar Air eine schöne Haptik. Die Anschlussmöglichkeiten sind gut verarbeitet und wackeln nicht, wenn der Stecker mal steckt. Das Mischpult ist mit einer Abdeckung gegen Staub und Schmutz geschützt, dass sich auf- und zuklappen lässt. Im Ganzen ist der Rockster Air hochwertig verarbeitet und macht optisch eine gute Figur.

Wie hört sich der Rockster Air an?

Wir haben den Lautsprecher mit unserem Tablet via Bluetooth getestet. Die Koppelung ist kinderleicht und funktioniert in Sekundenschnelle. Der LED-Ring des Lautstärkereglers für Bluetooth erleuchtet bei einem gekoppelten Gerät „Blau“. Dann weiß der Hörer, dass sein Gerät mit dem Rockster Air verbunden ist. Dabei ist zu beachten, wenn ihr nur über eine Eingangsquelle Musik hören wollt, stellt die anderen Eingangsregler die ihr nicht benötigt auf MIN. Ein cooles Feature mit dem Rockster Air ist, dass ihr mit dem DJ-Mischpult die vier unterschiedlichen Eingangsquellen zusammen mixen könnt. Dadurch wird der Rockster Air zu einem richtig coolen Weggefährten bei Partys.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Ein echter Hingucker mit dem Design (Foto: Schmidt P.)
Hörtest in den eigenen vier Wände

Der Rockster Air lässt sich schnell aufstellen und wenn einmal die Zuspieler damit verbunden sind, geht es noch schneller. Wir haben unsere Playlist mit sehr vielen bassfreudigen Lieder geschmückt, aber auch harmonischer Jazz war mit dabei. Egal wo wir den Rockster Air* im Raum positioniert haben, er hat immer ein tolles Klangbild hingelegt. Kein Dröhnen oder übersteuerte Wiedergabe konnten wir feststellen bei unserem Test mit dem Rockster Air. Mit Hilfe der Klangeinstellungen für Bass und Treble lässt sich der Lautsprecher super auf den Raum abstimmen. Der Bluetooth-Lautsprecher ist in den eigenen vier Wände ein zuverlässiger Partner, der wirklich viel Spaß macht beim Musik hören.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Ein passender Allrounder der fast für jeden Einsatz geeignet ist. (Foto: Schmidt P.)
Hörtest im Garten

Jetzt wollen wir es wissen – was kann der Rockster Air im Freien. Bei einer schönen Grillparty mit gutem Essen und Trinken darf natürlich die gute Musik nicht vergessen werden. Dazu haben wir gleich den Rockster Air aufgebaut. Wie oben schon beschrieben, wenn das Tablet einmal mit dem Lautsprecher verbunden ist, braucht man fast nichts mehr tun, außer auf „Play“ beim Tablet zu drücken. Die Akustik im Freien ist fabelhaft und der Klang kommt richtig gut rüber. Aufgrund seiner Power und der Funktionalität ist der Rockster Air* ideal dafür geeignet und wenn es etwas später wird, kann man gleich zum Karaoke umschwenken. Darauf zu achten ist, dass er nicht Wasserfest ist. Wenn es regnet sollte der Lautsprecher schon unter dem Trocknen stehen.

Fazit zum Hörtest

Der Rockster Air ist wirklich ein Allrounder und kann nicht nur mit lauter Musik glänzen, sondern bringt auch einen tollen klaren Sound auf die Bühne. Im Hoch- und Mitteltonbereich ist er sehr ausgeglichen und harmoniert hervorragend mit seinen verbauten Komponenten. Wer einen ordentlichen druckvollen gut abgestimmten Bass sucht, ist hier genau richtig. Der Rockster Air spielt einfach einen großartigen Sound, ob Laut oder Leise. Die Verbindung über Bluetooth war bei unserem Test stabil und überträgt die Musik einwandfrei. Im Ganzen vergleichend, bringt der Rockster Air ein fabelhaftes Klangbild auf die Bühne in Verbindung mit seiner Funktionalität mit dem DJ-Mischpult und den Anschlussmöglichkeiten.

Ein Bluetooth-Lautsprecher mit Power unter der Haube und mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Dieses Spektrum bietet der Teufel Rockster Air.
Aufgrund seiner Größe ist er sehr flexibel einsetzbar. (Foto: Schmidt P.)

Fazit

Mit dem Rockster Air* ist man bestens gewappnet für eine ordentliche gute Party. Durch seine Funktionalität im speziellen mit dem Mischpult hat man viele Möglichkeiten, um eine gute Party oder einfach zu Hause Spaß zu haben und wenn das noch nicht reicht, kann man jederzeit noch einen Zweiten dazu kaufen und ihn mit einem Verbindungskabel zuschalten. Dank der hohen Akkuleistung ist er auch sehr flexibel einsetzbar und kann jederzeit mitgenommen werden. Klanglich ist er gut abgestimmt und bringt einen tollen Sound auf die Bühne. Optisch wirkt er nach unserem Geschmack sehr sportlich, modern und macht eine gute Figur. Preisleistungsverhältnis positioniert sich der Rockster Air weit nach vorn. Für uns ist der große Bluetooth-Lautsprecher eine klare Kaufempfehlung.

* = Affiliatelinks/Werbelinks

Quellenangabe Autor & Bilder: Patrick Schmidt, MyHiFi24.com