ELAC BS 312 Regallautsprecher

Testbericht: ELAC BS 312

Wir haben für Euch den Bookshelf-Speaker BS 312 von der Firma ELAC getestet. Das Unternehmen aus Kiel hat mit dem BS 312 einen ausgewogenen und sehr interessanten Lautsprecher entwickelt, der mit seiner „Größe“ und „Können“ einen herausragenden Auftritt hinlegt.

Regallautsprecher BS 312 in Weiß (Foto: P. Schmidt)

Zuerst ein paar Worte zur Lieferung – wir können uns noch gut erinnern, wo der Paketdienst uns das Paket mit den Lautsprechern übermittelt hat. Wir haben aufgrund der Größe des Pakets zuerst gedacht, sind da wirklich Lautsprecher drinnen? Ja, es sind welche drinnen und was für welche. Das zeigte uns der Test mit den ELAC BS 312 am Vollverstärker nuConnect ampX.

Aufbau der ELAC BS 312 Lautsprecher 

Der Regallautsprecher BS 312 ist ein Passivlautsprecher der mit dem bekannten Hochtöner „JET“ bestückt ist, der auch schon bei vielen bekannten ELAC Lautsprecher mit Erfolg zum Einsatz kam. Als Tieftöner kommt auch wieder ein Bekannter ins Spiel, der nicht nur optisch eine gute Figur macht, sondern auch klanglich. Der sogenannte „AS-XR Konus“ kommt als Tieftöner zum Einsatz, der nochmals speziell von den Machern aus dem Haus ELAC auf den BS 312 Lautsprecher entwickelt und abgestimmt worden ist. Auf der Rückseite des Lautsprechers befindet sich das Bassreflex-Rohr sowie die hochwertigen Mono-Wiring Klemmen. Das Gehäuse des Passivlautsprechers ist aus Aluminium gefertigt und lässt den BS 312 im Verhältnis zu seiner Größe schwer werden, was aber nicht zum Nachteil des Lautsprechers wird.

Hochglanz Weiß gepaart mit viel Liebe zum Detail (Foto: P. Schmidt)

Design des kleinen Lautsprechers

Die ELAC BS 312 gibt es ins zwei Farbausführungen – Hochglanz Schwarz sowie in Hochglanz Weiß. Zudem gibt es im Lieferumfang ein Lautsprecher-Gitter dazu. Wir hatten die Weißen bei uns im Wohnzimmer stehen, die sich richtig gut gemacht haben. Die Lackierung ist hochwertig und harmoniert hervorragend mit den Tieftöner sowie mit den Hochtöner zusammen. Wer die „JET“ Hochtöner kennt, weiß genau, dass sie einen modernen sowie sportlichen Look dem Lautsprecher verleihen.

JET-Hochtöner die hervorragend zum Lautsprecher harmonieren (Foto: P. Schmidt)

Optisch sind die Tieftöner ein Klassiker von ELAC die dem Regallautsprecher zu einem richtigen Eyecatcher machen. Die Klemmen auf der Rückseite sind hochwertig verarbeitet, haben eine schöne Haptik und die Lautsprecherkabel lassen sich in Handumdrehen verschrauben. Der Lautsprecher wurde aufgrund seiner Höhe sehr in die Tiefe gebaut. Durch die Maße und Handlichkeit lässt sich der BS 312 optimal positionieren. Er passt hervorragend in ein Bücherregal rein oder lässt sich wunderbar im Büro aufstellen. Die Ingenieure von ELAC haben einen sauberen und hochwertigen Lautsprecher konzipiert.

Hochwertige Mono-Wiring Klemmen (Foto: P. Schmidt)

Klang und Hörtest 

Wir haben die Lautsprecher am Vollverstärker nuConnect ampX angeschlossen und an diesem getestet in den unterschiedlichen Genres der Musikgeschichte. In den Höhen spielt der BS 312 aufgrund des „JET´s“ kristallklar und detailreich. Im Mitteltonbereich ist er sehr präzise und lässt die Musik harmonisch wirken. Ausgewogener Bass der gut auf die Größe des Lautsprechers abgestimmt ist. Alle Komponenten harmonieren im Einklang und versetzen den Hörer in die Musik hinein. Im Ganzen vergleichend, zeigt der „kleine“ Passivlautsprecher ein sauberes, klares und natürliches Klangbild, dass zum Musikhören einlädt und einfach Spaß macht.

Schöne Tieftöner die den Lautsprecher zum Eyecatcher machen (Foto: P. Schmidt)

Fazit

Der Regallautsprecher BS 312 von ELAC ist ein sehr kompakter Lautsprecher, der sein „Können“ im Test unter Beweis gestellt hat. Optisch macht er einen fantastischen Eindruck und wird zu einem Blickfang. Klanglich überzeugt er in jeder Hinsicht und ist aufgrund seiner „Größe“ flexibel einsetzbar. Er eignet sich hervorragend zur musikalischen Unterstreichung in kleinen Räumen oder im Büro. Für uns ist dieser Lautsprecher eine klare Empfehlung.

Quellenangabe Autor & Bilder: Patrick Schmidt, MyHiFi24.com